Navigation überspringen
WFG Wiki / Fördermittel und Wettbewerbe

Wissenswertes zur EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen -E-

EU-Förderung ja, oder lieber doch nicht?

Ob sich eine Beantragung von EU-Mitteln für kleine und mittlere Unternehmen lohnt, lässt sich pauschal nicht beantworten. Trotz aller Vor- und Nachteile

● Vorteile

   - Internationale Kooperationen
   - Know-how Zugewinn
   - Zugang zu neuen Märkten
   - Problemlösungen
   - Lernen von Fremdsprachen

● Nachteile

   - komplizierte Antragsprozedur
   - hoher schriftlicher Aufwand
   - strenge Verpflichtungen
   - fremde Sprachen, Verständigungsprobleme

kann man folgendes Resümee ziehen:

Für die kleine und mittlere Unternehmensstruktur ist eine EU-Förderpolitik belanglos. Die meisten Unternehmen haben weder das Know-how noch die Man-Power um sich an EU-Projekten zu beteiligen. 
Viel zu groß ist der Aufwand für Ausarbeitungen, Kontrolle und Nachweispflichten. 

Zudem handelt es sich bei der EU-Förderung durch die entsprechenden Aktionsprogramme um innovative Förderungen.

Im Alltag geht es bei den meisten Firmen um normale Investitionsfinanzierungen (Hallenbau, Kauf einer Maschine etc.). Diese werden durch EU geförderte Bundes- und Landesdarlehen aus der Mittelstandsförderung gefördert, sofern der Antragsteller (die Hausbank des Unternehmens) dies mitmacht. 

EU-Förderung ist nur für die großen und innovativen Firmen ein Thema. Wobei diese bereits über die entsprechenden Erfahrungen, Kontakte etc. verfügen dürften. 

Ihr Ansprechpartner

Michael Jodlauk

Telefon: 02602 124-308
Mail: michael.jodlauk@westerwaldkreis.de

Vielleicht auch interessant?

90 Millionen Euro für innovative Unternehmen

Das Land Rheinland-Pfalz startet ab sofort mit zwei neuen Förderprogrammen („EffInvest“ und „IBI-Programm“) für innovative Vorhaben im Rahmen der Transformation. Darüber hinaus wurde das Regionalförderprogramm „GRW“ wieder neu aufgelegt.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -A-

Was sind „Öffentliche Fördermittel“?

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -B-

Die Beantragung von Fördermitteln.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -C-

Sieben Schritte zu einer erfolgreichen Förderung.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -D-

Die öffentlichen Förderregeln der EU.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -E-

Allgemeine Förderhinweise.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -F-

Förderfähige Kosten. Was wird überhaupt gefördert?

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -G-

Förderart: Zuschuss.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -H-

Förderart: Eigenkapitalersatz.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -I-

Förderart: Öffentliche Beteiligung.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -J-

Förderart: Nachrangdarlehen.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -K-

Förderart: Förderdarlehen mit Haftungsfreistellung.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -L-

Förderart: Förderdarlehen.

Das 1 x 1 der öffentlichen Förderung -M-

Förderart: Öffentliche Bürgschaften.

Gründerpreis "Pioniergeist"

Pionier - französisch für „Wegbereiter, Bahnbrecher“ - genau das, was viele Gründerinnen und Gründen mit ihren Ideen sind.

Neues Förderprogramm

Ab sofort startet ein neues touristisches Förderprogramm „Verbesserung der Angebotsqualität im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe“ für Restaurants, Campingplätze und Hotels.

Pioniergeist 2024

Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro zu gewinnen. Jetzt bewerben!

Wettbewerb SUCCESS 2024 startet

Einzelprämien bis zu 15.000 Euro

Wissenswertes zur EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen -A-

Allgemeines zur EU-Förderung

Wissenswertes zur EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen -B-

EU-Antragstellung

Wissenswertes zur EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen -C-

Die zwanzig wichtigsten Fragen rund um die EU-Förderung

Wissenswertes zur EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen -D-

Hilfen und Informationen