Navigation überspringen
WFG Wiki / Gründung

Schadensregulierung

Manchmal erhält der Versicherte keine oder nur eine geminderte Leistung, obwohl eigentlich die Voraussetzungen für eine vollständige Entschädigung vorlagen.

Häufig liegt dies am Versicherten selbst, der bei der Schadensmeldung Fehler macht.

Zunächst muss der Versicherte, um an das Geld der Assekuranz zu kommen, bestimmte Pflichten, so genannte Obliegenheiten, erfüllen. Diese sind im Versicherungsvertrag fixiert.

Allgemein gilt, dass Schäden so schnell wie möglich zu melden sind und die Schadensstätte nicht verändert werden darf bis entweder der Versicherer oder die Polizei sie freigibt.

Aber nicht nur der Versicherte hat Pflichten, sondern auch die Assekuranz. Lässt sich die Gesellschaft bei der Regulierung zu viel Zeit, kann der Kunde eine Abschlagszahlung verlangen. In der Regel ist das etwa ein Monat nach Anzeige des Versicherungsfalles möglich.

Damit eine Schadenregulierung möglichst schnell erfolgen kann, sollten folgende Fragen beantwortet sein:

Wie soll die Abwicklung des Schadens erfolgen?

Wer wird im Betriebs als Regulierungsbeauftragter tätig?

Welche Maßnahmen zur Schadensminderung sind noch nötig?

Wann kann mit der Behebung des Schadens begonnen werden?

Welche Belege (Rechnungen, Kostenvoranschläge etc.) sind beizubringen?

Was muss noch beachtet werden?

Ihr Ansprechpartner

Michael Jodlauk

Telefon: 02602 124-308
Mail: michael.jodlauk@westerwaldkreis.de

Vielleicht auch interessant?

Betriebliche Absicherung

Ein unbedingtes Muss! Alle Gefahren, die ein Unternehmen in seinem Fortbestand bedrohen könnten, gehören versichert!

Betriebshaftpflicht-versicherung

Grundrisiken absichern. Unternehmen, die sich vor den Forderungen schützen wollen, sollten eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen.

Formen der Selbständigkeit

Es führen viele Wege in die Selbstständigkeit.

Geld für Gründer(innen).

Diese Zuschüsse sollten Sie kennen.

Geschäftsidee (I)

Wege zur Geschäftsidee.

Geschäftsidee (II)

Die Weiterentwicklung einer Geschäftsidee.

Geschäftsidee (III)

Die Bewertung einer Geschäftsidee.

Geschäftsidee (IV)

Wie schützt man eine Geschäftsidee.

Geschäftsidee (V)

Präsentation einer Geschäftsidee.

Gewerbeanmeldung (I)

Gewerbeamt

Gewerbeanmeldung (II)

Firmierung

Gewerbeanmeldung (III)

Sondererlaubnisse zur Gewerbeausführung.

Gewerbeanmeldung (IV)

Amtsgericht: Handelsregister

Gewerbeanmeldung (IV)

Amtsgericht: Handelsregister

Gewerbeanmeldung (V)

Kammern: IHK und HwK

Gründerpreis "Pioniergeist"

Pionier - französisch für „Wegbereiter, Bahnbrecher“ - genau das, was viele Gründerinnen und Gründen mit ihren Ideen sind.

Gründungsfinanzierung (I)

Finanzierungsquellen im Überblick

Gründungsfinanzierung (II)

Eigenkapitalfinanzierung

Gründungsfinanzierung (III)

Mezzanine Finanzierung

Gründungsfinanzierung (IV)

Kurzfristige Fremdkapitalfinanzierung

Gründungsfinanzierung (V)

Langfristige Fremdkapitalfinanzierung

Gründungsfinanzierung (VI)

Sonderformen der Finanzierung

Gründungsfinanzierung (VII)

Resümee

Private Absicherung (I)

Kranken- und Pflegeversicherung – Dringend notwendig!

Private Absicherung (II)

Private Absicherung - Frühzeitig ans Alter denken.

Private Absicherung (III)

Arbeitslosenversicherung – Ein Auffangnetz.

Private Absicherung (IV)

Gesetzliche Unfallversicherung – Ein Auffangnetz bei unerwartetem Aus.

Sachversicherungen

Betriebliches Sachvermögen braucht Sicherheit.

Studium und Selbständigkeit (I)

Geht das überhaupt? Grundsätzlich steht es jedem Studenten frei, sich neben dem Studium selbstständig zu machen.

Studium und Selbständigkeit (II)

Gewerbeanmeldung nicht vergessen! Nachdem die Überlegung feststeht, sich neben dem Studium selbstständig machen zu wollen, geht es an den offiziellen Teil.

Studium und Selbständigkeit (III)

Finanzielle Auswirkungen. Wieviel darf ein Student verdienen, wenn er sich selbstständig macht?

Studium und Selbständigkeit (IV)

Steuerpflicht beachten! Selbstständige Studenten unterliegen der Einkommensteuer- und Umsatzsteuerpflicht.

Versicherungsvertrag

Gut vorbereiten und prüfen! Der Versicherungsabschluss ist nichts anderes als der Kauf eines Schutzes und ist demnach genauso zu behandeln wie der Kauf einer x-beliebigen Dienstleistung.